1976 - 1986

Ein Jahrzehnt, indem es sportlich wieder nach oben ging, spielte man doch in der Tiroler Landesliga und Tiroler Liga, also wieder in den oberen Regionen, und das zum Teil mit großen Erfolgen. Vor allem kam es wiederum so wie früher zu den großen Lokalderbys mit dem wiedererstarkten FC Vils. Dem Nachwuchsbereich wurde größtes Augenmerk geschenkt, was sich auch in den Erfolgen niederschlug.

1976/77: Der Herbst 1976 bescherte den SVR- Fußballern nach teilweise guten Leistungen den 8. Tabellenplatz. Im Frühjahr 1977 rutschten sie vom 8. auf den 10. Platz ab und schafften gerade noch den Klassenerhalt.

1977/78: Im Herbst 1977 und auch in der Abschlußtabelle im Frühjahr 1978 belegte der SVR in der Landesliga den 9. Platz. Allerdings hatte der viertplazierte SC Imst nur 2 Punkte mehr auf seinem Konto. Die Schüler wurden mit 8 Punkten Vorsprung Meister im Oberland.

1978/79: In die neue Meisterschaft der Landesliga startete der SVR im Herbst mit guten Vorsätzen und Plänen. Nach vier Runden über- nahm der SVR die Tabellenführung und behielt diese bis 2 Runden vor Beendigung der Herbstserie. Nur ein "Umfaller" in Kirchbichl verhinderte den Herbstmeistertitel. Diese Leistung war der größte Erfolg in der Tiroler Landesliga überhaupt. So super die Herbstmeisterschaft verlief, so traurig sah es im Frühjahr aus. Statt um den Titel mitzuspielen, geriet man fast noch in den Abstiegskampf hinein und belegte am Ende' gerade noch.

1979/80: Im Herbst 1979 wollte der SVR wie im Vorjahr um die " Winterkrone" mitspielen. Nach sehr unterschiedlichen Leistungen kam man über den 5. Platz nicht hinaus. Im Frühjahr 1980 das gleiche Bild. Die Meisterschaft wurde mit dem eher enttäuschenden 6. Tabellenplatz in der Tiroler Landesliga abgeschlossen.

1980/81: Im Spieljahr 1980/81 kämpfte Reutte wieder einmal um den Klassenerhalt in der Tiroler Landesliga. Im Herbst noch an 13. bzw. vorletzter Stelle, reichte es am Ende der Meisterschaft doch noch für den 10. Endrang.

1981/82: In diesem Spieljahr erreichte man im Herbst wie im Frühjahr den 10. Platz. Der Lokalrivale Vils plazierte sich an 9. Stelle.

1982/83: Im Herbst 1982 war es wieder einmal die rote Laterne, die man überreicht bekam. Im Frühjahr 1983 begann der Überlebenskampf um den Verbleib in der Tiroler Landesliga. Nach dem allerletzten Spiel in Axams, das mit 2 : 0 gewonnen werden konnte, war der drohende Abstieg verhindert.

1983/84: In der neugeschaffenen Tiroler Liga plazierte man sich im Herbst mit dem 7. Platz im Mittelfeld und erreichte im Frühjahr den 10. Endrang unter 14 Mannschaften.

1984/85: In dieser Saison stellte Reutte eine der jüngsten Mannschaften in der Tiroler Liga und erreichte im Herbst einen Mittelfeldplatz. Mit beachtlichen Leistungen gelang der verjüngten Truppe ein ausgezeichneter 8. Endrang im Frühjahr 1985.

1985/86: Mit einer verjüngten Mannschaft sich sofort in der Spitze zu etablieren, gelang nicht. Im Herbst 1985 bekam man dies zu spüren und belegte mit 6 Punkten den 13. und vorletzten Platz. Die Frühjahrssaison brachte einen permanenten Kampf um den Klassenerhalt, der leider nicht geschafft werden konnte, und der bittere Weg in die Landesliga West mußte angetreten werden. zurück<<

SVReutteLOGO.png
  • © SV Reutte Zweigverein Fußball  - ALLE RECHTE VORBEHALTEN.                                                                    KONTAKT          MEDIEN-KONTAKT         IMPRESSUM

DREI-TANNEN
         STADION
REUTTE